5vorFlug sattelt ebenfalls auf OTDS um

5vorFlugMünchen/Würselen/Berlin – Erneut stellt nach FTI und BigXtra eine Marke der FTI GROUP auf den OTDS-Standard um: Die gesamte Angebotsproduktion des Kurzfristveranstalters 5vorFlug wurde Ende Juli für die Lieferung an Traveltainment auf OTDS migriert.

Der Wechsel zu OTDS betrifft mit Nur-Hotel-, Pauschalreise- und den X5vorFlug-Datamixangeboten die gesamte Bandbreite des 5vorFlug-Portfolios. Das Ergebnis schlägt sich in einer deutlich höheren Datenqualität mit ihren Messgrößen Verfügbarkeit und Preisgenauigkeit nieder: Während sich die Verfügbarkeit um rund zehn Prozentpunkte verbesserte und nun bei knapp 90 Prozent liegt, stieg die Preisgenauigkeit beim dynamischen Veranstalter X5vorFlug sogar um mehr als zehn Punkte auf rund 96 Prozent. Da das 5vorFlug-Datenteam dank OTDS jetzt alle Preisregeln korrekt an die verarbeitenden Systeme liefern kann, sind die Preise während des Suchverlaufs nun deutlich stabiler.

Ein weiterer Vorteil sind die kürzeren Produktionszeiten, die auf 5vorFlug-Seite gleich um mehrere Stunden reduziert werden konnten. Da sich auch die Import- und die Verarbeitungszeiten bei Traveltainment verringert haben, sind die 5vorFlug-OTDS-Daten nun wesentlich früher in den Beratungs- und Buchungssystemen live als mit dem INFX-Format.

Das 5vorFlug-Projekt konnte innerhalb von nur vier Monaten abgeschlossen werden. Tanja Vodermayer, Head of Data Management bei der FTI GROUP, resümiert: „Das Know-How aus unseren vorangegangenen Integrationen und die von Traveltainment bereitgestellten Reports haben uns geholfen, Formatfehler selbständig zu identifizie­ren und zu eliminieren. Das hat den Prozess sehr effizient gemacht.“

Um die Vorteile des Formatwechsels in allen Vertriebskanälen zu nutzen, treibt das Reiseunternehmen die Umstellung auf OTDS auch bei den anderen Vertriebssystemen voran. Bis zum Ende des Jahres soll für die Marke 5vorFlug die Produktion der Formate INFX und Datamix komplett eingestellt und nur noch OTDS erzeugt werden.