Der Verein

Der „Verein zur Förderung eines offenen touristischen Datenstandards e.V.“ (OTDS e.V.) mit Sitz in Berlin spezifiziert und entwickelt das touristischen Datenformat OTDS auf der Grundlage offener und nicht diskriminierender standardisierter Technologien. Das Datenformat ist allen, insbesondere Unternehmen aus der Touristikbranche, unabhängig von einer Mitgliedschaft im OTDS e.V. frei und kostenlos zugänglich.

OTDS – ein neuer Marktstandard

Ziel des OTDS e.V. ist es, das von ihm entwickelte state-of-the-art Datenformat OTDS als Marktstandard zur Übermittlung aller vertriebsrelevanter Produktdaten zwischen Veranstalter- und Vertriebssystemen zu etablieren. Das Format ist offen und nicht-proprietär, es ist unabhängig von Technologie-Konzepten und kann sowohl mit zentralen Cache-Systemen als auch mit dezentralen Player-Lösungen eingesetzt werden.

Mitglieder

Die derzeit über dreißig Mitglieder rekrutieren sich aus nahezu allen Bereichen der Reisebranche: Reiseveranstalter und Leistungsträger, touristische Vertriebssysteme, Travel Technology Anbieter und Verbände. Mitgliedern bietet der Verein eingehenden Support bei der Implementierung des OTDS-Formats sowie die aktive Beteiligung an der Weiterentwicklung des Formats über Arbeitsgruppen und das exklusive OTDS-Mitgliederforum.

Vorstand

Der Vorstand ist das leitende Organ des OTDS e.V. und wird von den Mitgliedern jeweils für drei Jahre gewählt. Bei der Wahl im November 2014 in Berlin wurde Dr. Oliver Rengelshausen als Vorsitzender des Vorstands wiedergewählt.

Satzung

Die Satzung des OTDS e.V. kann in der aktuellen Fassung vom März 2013 hier heruntergeladen werden.